Heute ist es wieder soweit - Millionen von Menschen, Städte und Unternehmen knipsen weltweit zwischen 20.30Uhr und 21.30Uhr das Licht aus. Damit soll auf den Klimaschutz, die Erderwärmung und weltweites Artensterben aufmerksam gemacht werden. Die "Earth Hour" hat sich als weltweit größte Umweltschutzaktion etabliert und auch Smartricity nimmt teil.

Die Earth Hour wurde 2007 als Kampagne der WWF Australia ins Leben gerufen, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen am 31. März 2007 teil und schalteten für eine Stunde ihr Licht aus. Bereits ein Jahr später erreichte die Earth Hour 370 Städte in 35 Ländern, verteilt über 18 Zeitzonen - sie wurde zu einer globalen Bewegung. Letztes Jahr zeigten in Deutschland 400 Unternehmen ihr Engagement - weltweit verschwanden über 7000 Wahrzeichen in mehr als 180 Ländern im Dunkeln.

Jeder kann Teil der Earth Hour sein, und so auf den Klimawandel, das Artensterben und die Erderhitzung aufmerksam machen. Denn schaffen wir es nicht, die weltweite Erderhitzung auf 1.5° zu beschränken, so hat das laut WWF erhebliche Folgen: Jede sechste Art droht auszusterben. Nach Angaben des Weltklimarats bleiben uns nur noch circa 11 Jahre, um die Erderwärmung und ihre Folgen in den Griff zu bekommen.

Doch um einen Beitrag dazu zu leisten, muss man keine Organisation, Stadt oder Unternehmen sein - jeder selbst kann etwas bewirken. So ergab eine Berechnung des Öko-Institutes, dass deutschlandweit 343 Tonnen CO2 eingespart werden können, wenn 50 Prozent der deutschen Haushalte für fünf Minuten ihr Licht ausschalten. Doch auf Dauer müssen wir nicht im Dunkeln sitzen, alleine durch das Ersetzen alter Glühbirnen durch Energiesparlampen können in einem Jahr ganze 2,5 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden.

Werdet Teil der globalen Bewegung, setzt ein Zeichen für den Klimaschutz und motiviert andere, dadurch umweltfreundlicher zu handeln.


Photo by Pixabay on Pexels